Fachwerkhaus mit Keller

Keller & Kosten

Auf dem Titelbild sehen Sie eine Baulösung, bei der der Keller nicht vom Hausanbieter gebaut wurde. Sich für zwei verschiedene Anbieter zu entscheiden, kann eine Ersparnis bringen, die manchmal sogar im fünfstelligen Bereich liegt. Es kann aber auch Vorteile haben, Haus und Keller vom gleichen Anbieter zu beziehen. Weil die Schnittstelle zwischen Haus und Keller sehr komplex ist, lohnt es sich, den Einzelfall zu prüfen. Dabei unterstütze ich Sie gerne auf meiner Partnerseite http://www.kellerexperte.com.

Besonders schön ist bei diesem Beispiel die Raster-Anpassung ans Haus gelungen. Der durchlaufende Pfosten schafft Struktur und Harmonie.

 

Holzkonstruktion in der Schweiz

Imposant aber kostspielig ist eine Über-Eck-Verglasung wie auf diesem Bild. Wer sich allerdings so ein tolles Grundstück in der Schweiz leistet, scheut auch vor dieser Kellerkonstruktion nicht zurück. Meines Wissens bieten nur Huf und Davinci diese Holzkonstruktion an, wenn andere Hausbauer das auch tun, freue ich mich über Feedback in den Kommentaren.

 

Günstiger sind fast bodentiefe Fenster

Ordentlich sparen kann man mit Holz- oder Alufenstern anstatt der Holzkonstruktion. Hier ist die Verglasung zwar nicht ganz bodentief, das fällt aber in der Regel kaum auf und das Bild zeigt, wie schön man auch so den Keller gestalten kann.

 

Sitzecke mit normalen Fenstern

Bei diesem Beispiel ermöglichen die normalen Fenster eine gemütliche Sitzecke und dazu viel Stauraum.

 

Nur eine Kellerseite ist verglast

Reduziert man die Glasfassade, kann man beim Kellerbau viel Geld sparen. Das ideale Vorgehen dazu: der Architekt bestimmt den schönsten Raum und nur dieser wird verglast. Dazu gibt es noch ein paar normale Kellerräume, in denen man Haustechnik und Vorräte unterbringen kann.

 

Kellerbaustelle

Auf dieser Baustelle ist die Balance von Kosten und Nutzen gefunden. Nach vorne wird der Keller verglast, die hinteren Räume werden mit Lichtschächten beleuchtet. Wenn Sie sich mit erfahrenen Bauherren vernetzen möchten, schreiben Sie mir doch einfach eine E-Mail und nutzen Sie so mein Netzwerk. Ich finde den Austausch zwischen Bauherren wichtig und unterstütze Sie dabei gerne kostenlos und unverbindlich.

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar