Mängel im Badezimmer

Mängel

Fehler können passieren – auch beim Bauen. Eine Baustelle birgt einfach viele Risiken, angefangen bei den Schnittstellen der einzelnen Gewerke bis hin zum Faktor Mensch. Sie kennen sicher den Ausdruck „Montagsauto“ – der Bau eines Holzhauses dauert bis zur Übergabe viele Montage lang.

 

Mängel im Badezimmer

Besonders ärgerlich sind notwendige Badsanierungen und Wasserschäden nach dem Einzug, wie hier auf dem Bild zu sehen. Sich davor mit einer Versicherung zu schützen, ist praktisch unmöglich. Schäden durch Baumängel decken Versicherungen nicht ab, weil das Risiko sehr hoch ist. Ihnen als Bauherr bleiben nur die Zusagen der Hausfirmen.

Gesetzlich geregelt sind solche Fälle im BGB und VOB, aber ein Gedankenexperiment hilft, den Entscheidungsprozess des Handwerksunternehmens nachzuvollziehen:

Sie sind der Geschäftsführer einer Hausbaufirma. Das Telefon klingelt. Ein Kunde teilt Ihnen mit, dass seine Heizung ausgefallen ist. Er hat Sie bereits bei Abschluss Ihrer Arbeiten am Haus vollständig bezahlt.

Weil der Markt hart umkämpft ist, haben Sie kein zusätzliches Personal. Das ganze Heizungsteam ist auf einer aktuellen Baustelle eingespannt. Mehr Angestellte, die dann möglicherweise unausgelastet wären, können Sie sich aber nicht leisten, da die Kundschaft sehr preissensibel ist.

Ziehen Sie Ihr Team von der Baustelle ab, verzögern sich die Arbeiten dort und alle nachfolgenden Gewerke starten ebenfalls später. Im Regelfall werden die anderen Gewerke einen eigenen festen Zeitplan haben und teils erst nach mehreren Wochen wieder Zeit für diese Baustelle haben. Damit verzögern sich auch die Zahlungseingänge der Gewerke, obwohl die schon Material für die Baustelle angeschafft haben und laufende Kosten decken müssen.

Aufgrund der Gewährleistungsansprüche können Sie weder die aktuellen Arbeiten noch den Notfall an einen Konkurrenten abgeben.

Bleiben Sie auf der Baustelle oder beheben Sie zuerst den Notfall?

 

Mit einem Expertentipp schaffen Sie es aber trotzdem, Ihrem Holzhaus die oberste Priorität zu verpassen: Begleiten Sie den Hausbau in einem Blog!

Es dauert mindestens drei Monate, bis ein Blog genügend Reichweite hat, um Ihnen bei Problemen nützlich zu sein. Deswegen starten Sie, wenn Ihr Bauvorhaben startet. Zeigen Sie die ersten Musterhausbesichtigungen, mögliche Grundstücke, Ideen für Grundrisse, die Baugrube, die laufenden Handwerksarbeiten, das Richtfest, bis hin zur Übergabe. Davon haben Sie nicht nur eine schöne Erinnerung an diese aufregende Zeit, sondern Sie erreichen auch eine deutlich höhere Problemlösungsbereitschaft bei den Hausbaufirmen.

Falls Ihnen der zeitliche Aufwand dafür zu groß ist, buchen Sie den Baustein in meinem Onlineshop!

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar